ZU Viele Markierungen!?

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
verheXT
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 62
Registriert: Mi Jul 31, 2013 8:23

ZU Viele Markierungen!?

Beitragvon verheXT » Sa Okt 19, 2013 17:45

Hallo
Habe heute den Zündzeitpunkt kontrolliert.
Dabei ist mir dann aufgefallen das ich mehr Markierungen auf dem Polrad habe als im Büchli abgebildet. :?
Bild0066.jpg
Momentan steht sie im Leerlauf auf der kurzen Markierung links neben F und die max. Frühzündung wird um etwa 3-5mm überschritten.

Kenn das jemand mit den zwei zusätzlichen Markierungen? Für was sind die kurzen? Welche ist im Leerlauf richtig?

UND NOCH WAS wenn ich am Polrad von Hand ruckartig kurz hin und her drehe hört es sich an als wäre irgendwas ausgeschlagen KLONG KLONG ist das normal oder sollte man da nichts hören?

Gruss und danke

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5629
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: ZU Viele Markierungen!?

Beitragvon Hiha » Sa Okt 19, 2013 18:09

Servus,
für was die kleinen Markierungen sind, hab ich trotz intensiven Nachdenkens, auch noch nicht rausgefunden.
Mein persönlicher Tipp (andere empfehlen vielleicht was Anderes...)
Stell die Zündung so ein, dass die maximale Frühzündung etwas später ist als die Markierung, als nicht wie bei Dir, drüber hinaus geht. Die Leerlaufeinstellung ist dann nicht so wichtig und ergibt sich von selber, aber mit zu viel Frühzündung im Normalbetrieb kannst Du Dir mit heutigem Sprit, egal wieviel Oktan, Klingeln einhandeln. Dein kleines Pleuelauge wirds Dir danken.
Das Klappern beim hin- und herdrehen im OT ist normal, das ist der Kolben, der im Umkehrpunkt an die Zylinderwand klopft.

Gruß
Hans

verheXT
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 62
Registriert: Mi Jul 31, 2013 8:23

Re: ZU Viele Markierungen!?

Beitragvon verheXT » Sa Okt 19, 2013 18:22

Ja danke für die schnelle Antwort

das das klappern normal ist beruhigt mich jetzt schon mal seeehr!

Wegen vermutlichem klopfen habe ich sie auch kontrolliert und so wie die Zündung aussieht ist klopfen auch Warscheinlich . (kanns immer noch nicht richtig raushören)

werde dann mal direkt auf F stellen und schauen wie sich die max.verstellung verändert und mal hören wie sie dann läuft.

GROSSES DANKE :top:

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5629
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: ZU Viele Markierungen!?

Beitragvon Hiha » Sa Okt 19, 2013 20:02

Wenn Dein LeerlaufZzp nach dem richtigen Einstellen des >3000/min-Zzp. sehr nahe an den OT rückt, kanns sein dass sie schlechter anspringt und der Leerlauf ein bisserl instabiler ist. Die Ursache kann sein, dass die Anschlaggummipuffer im Fliehkraftversteller abgefault sind, und der Verstellbereich deshalb größer als im Neuzustand ist. Dieser lächerliche Gummibelag solle ein Prellen der Fliehgewichte verhindern, möglicherweise aber auch nur ein Klappergeräusch. Ersetzen kann man die nicht, entweder Du lebst dann damit, oder kaufst Dir einen neuen Fliehversteller. Um den Verstellbereich zu verkleinern, kann man mit Hartschweißdraht(!) einen WIG-Schweißpunkt auf die Gewichte machen. Die U-Bügel die als Anschläge der Fliehgewichte dienen, tunlichst nicht zu verbiegen versuchen, die brechen ab, weil das Blech gehärtet ist. Woher ich das weiß? :cry:

Gruß
Hans

verheXT
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 62
Registriert: Mi Jul 31, 2013 8:23

Re: ZU Viele Markierungen!?

Beitragvon verheXT » Mo Okt 21, 2013 11:51

so!
Zündung ist eingestellt.

Hab zuerst den kontaktabstand kontrolliert. Waren enge 35 und hab ihn dann auch so gelassen.

Kontaktplatte in die richtige Richtung geklopft (beim 2ten versuch) und siehe da sie Steht jetzt auf F im Leerlauf(fast genau oder genau wie auf dem Bild oben) und bei fertiger Verstellung etwa 2-3mm vor der max. Frühzündung. yeeeha

gefühlt lauft sie jetzt sanfter. Das sie besser zieht glaub ich auch (bin nur kurz gefahren) kann aber auch Einbildung sein bin vor 3wochen das letzte mal gefahren und alles zieht besser als mein 1,0l polo ;D .

Muss jetzt mal noch drauf achten ob mein vermutliches klingeln auch weg ist.

ach... stabiler Leerlauf ist noch vorhanden und springt auch noch immer sehr gut an.

Danke
wünsch euch was gruss


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast