Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Dies ist ein moderiertes Forum, in welchem Fragen und Antworten aus den anderen Brettern nach Themen sortiert aufbereitet werden.

Moderatoren: Klaus, supers0nic, Andy

Benutzeravatar
supers0nic
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 713
Registriert: Fr Jul 04, 2003 12:23
Wohnort: Burg / Dithmarschen

Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon supers0nic » Do Sep 15, 2005 7:45

copyright by atisgrub

Schwarzpaste mit etwas Öl (Speisöl) streichfähig machen.
Noch warmen Krümmer mit einem breiten Borstenpinsel mit der Paste einstreichen. Brennt sich bei heißem Krümmer ein. (Stinkt ein bißchen) Hält relativ lange. sieht gut aus. Bei Bedarf nachstreichen. Wird mit jeder Behandlung immer dunkler.

Geht auch zum Ausbessern blanker Stellen der Kühlrippen.
Gruß

Rolf

Benutzeravatar
Jonni
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1691
Registriert: Sa Mai 17, 2003 19:25
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon Jonni » Do Sep 15, 2005 7:55

...Schwarzpaste mit etwas Öl (Speisöl) streichfähig machen. ...
Was ist Schwarzpaste und wo beziehe ich diese?
HO'OPONOPONO

Benutzeravatar
supers0nic
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 713
Registriert: Fr Jul 04, 2003 12:23
Wohnort: Burg / Dithmarschen

Beitragvon supers0nic » Do Sep 15, 2005 7:57

Beim Ofensetzer, Baumarkt vielleicht

Onlineshop http://www.ofen.edingershops.de/Ofenroh ... 53739.html
Gruß

Rolf

Benutzeravatar
XTom
XTom
XTom
Beiträge: 2512
Registriert: Do Mai 22, 2003 10:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon XTom » Mi Nov 22, 2006 20:19

Hallo Ihr Krümmerschwärzer,

also ich habe mich im Baumarkt einer Sprühdose bedient, auf der ein Ofen abgebildet ist. Das mann man doch gelten lassen, oder?

Am letzten Wochenende war der XT Doktor aus Belgien mal wieder da und hat sein Wissen mit mir geteilt.

Wichtig ist, am Besten ist es, nur eine dünne Schicht zu sprühen. Eine verdammte dünne Schicht. Nicht mehr. Nein, nicht 2x, oder 3x, nein, nur einmal. Ich schreibe das so, weil ich immer mehrmals gesprüht habe. Steht ja auch auf der Dose.
Aber nein. 1x ordentlich reicht.
Dann das gute Stück einen Tag trocknen lassen.
Am Folgetag dann eine 600 Grad Heißluftpistole in den Krümmer einführen.
Das kriegt Ihr hin, oder? Und diese Heißluftpistolen sind nicht teuer. Braucht man immer mal ... zum Lager einsetzen, oder so.

Dann mit heißer Luft nicht sparsam sein. Also kann ruhig ne Stunde laufen. Ok, wir haben das bei einem 76er Krümmer gemacht. Das dauert natürlich lange bis der Topf durchgeheizt ist. Bei einem normalen Krümmer geht es bestimmt schneller. Natürlich die Hälfte der Zeit von der anderen Seite einführen.

Bei dem Lack, den wir verwendet haben, etwa EURO 5,00 aus dem BAUHAUS, lief der Prozess dann etwa so ab:
Nach dem Sprühen ist der Lack glänzend, sobald er staubtrocken ist, ist er seidenmatt. Wenn die Heißluftpistole ihre Arbeit verrichtet, fängt der Lack plötzlich wieder an zu glänzen, es sieht aus als wenn er wieder flüssig wird, und er fängt an zu qualmen. Dont Panic!!! Einfach die Pistole weiter heizen lassen. Nachdem der Qualm verzogen ist, ist der Lack matt. Nicht so matt wie zu dem Zeitpunkt als er staubtrocken war, sondern richtig stumpf und matt. Nun ist er eingebrannt und trocken.

Normalerweise verdampfen diese Lacke schon nach 100km. Aber wenn man es so macht, dann dauert es bestimmt 125km :D :D :D

Kleiner Scherz, keine Ahnung wie lange das hält.

Gino lackiert seine Auspüffe sowieso jedes Jahr nach :eek: :eek: :eek:

Viel Spaß beim Einbrennen!!!

Gruß XTom
Dateianhänge
IMG_1326 klein.jpg
76er Krümmer in der Trocknung vor dem Einbrennen
www.xt-500.de

XTtracer und XTom auf dem TAT (Trans America Trail), Juli 2019
Youtube Dokumentation auf www.coast2.de
6. Internationales XT500 Treffen 2022 in Italien

Benutzeravatar
dcm
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 786
Registriert: Sa Jul 23, 2005 15:55
Wohnort: Winnenden
Kontaktdaten:

Beitragvon dcm » Mi Nov 22, 2006 21:37

Hmmm... sooo matt sie das auf dem Bildkes eigentlich gar nicht aus... :?:



grüsse an den unwesentlich kälteren norden,
dcm
(der inzwischen übrigens zu nadel & faden gegriffen & den overall verschönert hat :D )
auf der flucht

mr.natterfrost
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 17
Registriert: Sa Mai 28, 2011 13:01
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon mr.natterfrost » Mi Jun 29, 2011 17:26

Hallo! Wie funktioniert das mit den Kühlerrippen? Einfach Schwarzpaste draufstreichen und losfahren? Brennt sich das dort auch ein wie beim Krümmer?

lg

Benutzeravatar
XTdirk
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 912
Registriert: Fr Jul 04, 2003 21:19
Wohnort: Düsseldorf-Unterbilk
Kontaktdaten:

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon XTdirk » Do Jun 30, 2011 0:07

Hi, bei der XT250 meiner Frau probiere ich gerade die Variante mit dem schwarzen Zeugs für Elektroherdplatten.
Hat da jemand schon Langzeit Erfahrung mit?

Für meine 79er habe ich gerade bei Berolina einen Puff Aluflammspritzen lassen, lackieren muss ich noch, habe diese VHT Wunderdose gleich bei Berolina mitbestellt...

Benutzeravatar
atisgrub
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1097
Registriert: Mi Aug 18, 2004 16:56
Wohnort: Weisskirchen OÖ/Österreich

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon atisgrub » Do Jun 30, 2011 8:10

Erfahrung: Krümmer ebenso flammgespritzt, geschwärzt mit dieser Paste...

Auftragen, fahren = stinkt und "brennt" sich ein. Ist aber immer wieder nachzuschwärzen. Wasser (Regen, Gartenschlauch..etc.. )waschen das Zeugs immer wieder ein bisserl ab. Is nix permanentes, da musst immer wieder ran. Wird aber it jeder Behandlung ein bisserl dunkler.
irgendwann ist er haltbar schwarz..... ;o)

Benutzeravatar
nanno
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 188
Registriert: Fr Jun 08, 2007 8:55
Wohnort: Linz, Austria
Kontaktdaten:

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon nanno » Fr Jul 01, 2011 7:55

Ich hab einen Ofenlack vom Hornbach... und obwohl es der Günstigste war, den ich jemals verwendet hab, hält der bei Regen und Sonnenschein. Wichtig ist nur zuerst trocknen lassen und dann einbrennen und nur ganz dünn auftragen, dafür zwei Mal.

Grysze
Greg

Silikon
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 1
Registriert: Mo Apr 16, 2012 15:08
Kontaktdaten:

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon Silikon » Mo Apr 16, 2012 15:12

Ob ich das hinbekomme?

Benutzeravatar
mimose
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 440
Registriert: Sa Aug 11, 2007 0:44
Wohnort: Aachen

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon mimose » Mo Apr 16, 2012 18:17

Moin,

kann ich auch anstelle Schwarzpaste auch "Elektroputzi" verwenden?
Zum Lacken nehme ich immer Granville Paint black, sowohl für Motor als auch für den Auspuff.

Gruß m

hansa1600
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 31
Registriert: So Feb 14, 2016 20:22

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon hansa1600 » So Mär 27, 2016 19:46

Leider hat bei meiner Dicken bisher nix geholfen. Ob 600° vom Fachmann (Ofenbauer) oder der billige aus dem Baumarktregal. Nach der ersten Fahrt ist der Bogen am Krümmer schon wieder so hell weil der Lack verbrannt ist. Hatte im letzten Sommer bei Nacht auch schon einmal ein ganz zartes rotes Leuchten in der Innenseite des Krümmers. Warum mein Eintopf so heiß läuft weiß ich auch nicht, das Gemisch ist eher schon zu fett.

PhilR
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 31
Registriert: Mo Nov 16, 2015 23:29
Wohnort: Celle

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon PhilR » So Mär 27, 2016 21:14

[quote="hansa1600"]... Hatte im letzten Sommer bei Nacht auch schon einmal ein ganz zartes rotes Leuchten in der Innenseite des Krümmers. Warum mein Eintopf so heiß läuft weiß ich auch nicht, das Gemisch ist eher schon zu fett.[/quote]

Du bist sicher, dass die Zündung nicht zu spät steht? Glühender Krümmer bedeutet in der Regel, dass die Zündung zu spät steht, dann brennt die Chose eben im Krümmer ab, anstatt den Kolben nach unten zu schieben.
Das würde ich mal prüfen, wenn ich Du wäre.

Besten Gruß

Benutzeravatar
XTdirk
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 912
Registriert: Fr Jul 04, 2003 21:19
Wohnort: Düsseldorf-Unterbilk
Kontaktdaten:

Re: Krümmer schwärzen, Schwarzpaste

Beitragvon XTdirk » Mo Mär 28, 2016 13:10

Hi, das einzige was dauerhaft hält ist ein Keramikbeschichtung, die kostet allerdings in etwa den Gegenwert eines neuen Original Krümmer. Oder man kauft einen VA Krümmer. Im Original Durchmesser 36mm gibt es die in VA übrigens beim Peppmöller. Sind sogar die Aufnahmen des Hitzeschutzes dran.

http://www.auspuffschmiede.de/index.php?id=76


Zurück zu „Tipps & Tricks / FAQ“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast