Klappernder Originaltank

Dies ist ein moderiertes Forum, in welchem Fragen und Antworten aus den anderen Brettern nach Themen sortiert aufbereitet werden.

Moderatoren: Klaus, supers0nic, Andy

Benutzeravatar
Klaus
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 597
Registriert: So Jun 01, 2003 0:40
Wohnort: Uelzen
Kontaktdaten:

Klappernder Originaltank

Beitragvon Klaus » Mi Jul 21, 2004 20:43

Thema im Auftrag, ...

Einem klappernden oder dröhnenden Tank kann man abhelfen, in dem man Dämm-Material vor der Montage des Tanks um das obere Rahmenrohr befestigt. Z.B. eine alte Iso-Matte.

Andere Ideen?
Grüße Klaus

>> Ich fahre XT 500 weil mir vom BMW-Fahren immer schlecht wird <<
(Seit der Probefahrt auf einer F 800 GS, hat sich mein Magen allerdings beruhigt)

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6712
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Klappernder Originaltank

Beitragvon Frank M » Mi Jul 21, 2004 23:15

Andere Ideen?
erstmal gucken warum der Tank klappert und wo er anschlägt.

- Distanzbuchsen in den Befestigungsgummis noch vorhanden?
- Befestigungsgummis porös oder gerissen?
- Befestigungsgummis überhaupt noch vorhanden? :eek:
- Befestigungsschrauben vorn beide vorhanden und fest?
- durch Unterlegen von Gummischeiben an der hinteren Befestigung kann man den Tank leicht anheben und mehr Platz zum Rahmen schaffen.

Benutzeravatar
Andy
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 863
Registriert: Do Jul 03, 2003 22:56
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Andy » Mi Jul 21, 2004 23:18

Gruß andy
Fahre (m)eine 77er XT, seit Feb. 85 ! ! !
Mit aller Kraft gegen den Krebs !
Es gibt keine Wunder.
Nur Training!

heiligekuh79
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 166
Registriert: Mi Nov 01, 2006 18:35
Wohnort: Eifel

Irgendetwas klappert

Beitragvon heiligekuh79 » Fr Nov 03, 2006 22:44

Isomatte ist zu weich und bröselt irgendwann auseinander. Ein Stück von einem alten Schlauch kann man fast überall dazwischenklemmen, geht nie kaputt.
Gruß
Regina

Benutzeravatar
redsrracer
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 43
Registriert: Mi Jul 12, 2006 16:21
Wohnort: hauingen (südbaden)

Beitragvon redsrracer » Sa Nov 04, 2006 21:27

schöne sachen macht ihr da
:D
nehmt aber neen feuerlöscher mit falls die isomatte durch den heißen motor feuer fängt :wink:
im grund gno kört er in de mund gno

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6712
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Beitragvon Frank M » Sa Nov 04, 2006 22:58

genau, und am Besten auch keinen leicht entzündlichen Kraftstoff in diesem Hochtemperaturbereich lagern... :wink:

Benutzeravatar
redsrracer
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 43
Registriert: Mi Jul 12, 2006 16:21
Wohnort: hauingen (südbaden)

Beitragvon redsrracer » Mo Nov 06, 2006 16:58

nee der ist ja im tank :D

oder macht ihr die alten matratzen auch innen rein :D :)
im grund gno kört er in de mund gno

Benutzeravatar
pointer
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 918
Registriert: Fr Sep 02, 2005 15:29
Wohnort: Ostfildern, Spätzlesland

Beitragvon pointer » Di Nov 07, 2006 13:25

Problem mit der Iso-matte ist halt ein bisschen, dass der Bereich zwischen Tank und Rahmenrohr auch schon Teil der Ölkühlung ist. Wessen Moped also im allgemeinen schon an die 120°-Öltemperaturgrenze rankommt, sollte sich lieber erst mal den Tipps des Herrn mit der lustigen Knollennase im Avatar zuwenden.

P.
Ottos Enduro-Mops hopst ...

Benutzeravatar
ingo
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1382
Registriert: Mo Jun 02, 2003 7:24
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

Isomatte gut!

Beitragvon ingo » Di Nov 07, 2006 14:09

Also beim 22l-Reinschlüssel-Tank muss man was drunter legen, sonst reißen ruckzuck die vorderen Befestigungen aus.
Da fahre ich schon seit Jahren Isomatte spazieren und habe auch bei 130 Grad Öltemperatur (das ist aber nicht die Regel!) keine Probleme gehabt.
Wessen Moped also im allgemeinen schon an die 120°-Öltemperaturgrenze rankommt, ....
der sollte
- die Karre anders einstellen
- oder einen Ölkühler montieren
- oder nicht so rasen :wink:

Ingo

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6712
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Beitragvon Frank M » Di Nov 07, 2006 16:54

...mit der lustigen Knollennase im Avatar...
puh, zum Glück hast du nicht gesagt " ..des Herrn mit der Solobrust im Gesicht" :stumm:
Dateianhänge
avatar.JPG
avatar.JPG (1.33 KiB) 9421 mal betrachtet

Benutzeravatar
pointer
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 918
Registriert: Fr Sep 02, 2005 15:29
Wohnort: Ostfildern, Spätzlesland

Beitragvon pointer » Di Nov 07, 2006 23:07

Solobrust *muhahaha*, wär' ich nie drauf gekommen, vielleicht weil der rote Zipfel fehlt :D

@ingo: 130° sind zumindest mit Synthetiköl durchaus verkraftbar, aber mit der Teuer-Plörre darfste einem Schwaben nicht kommen.
Und dann kann man natürlich auch noch versuchen, den Luftwiderstand runterzubekommen, damit das Motörle nicht so wild schaffen muss (Gewichtsreduzierung allein hilft da halt nicht viel) und dann klappt's auch wieder mit dem Rasen ("rasen" hat er gesagt, im Zusammenhang mit 'ner XT *muhahaha*).

Egal, die globale Erwärmung macht das CW-tuning ja auch ohne Vollverkleidung ein klein wenig einfacher

Bild

P.
Ottos Enduro-Mops hopst ...


Zurück zu „Tipps & Tricks / FAQ“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast