XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5952
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Hiha » Fr Nov 18, 2022 19:08

Wenn Du möchtest, zünd ich Dir ein Kerzerl an und leiste eine Fürbitte für Dein Mopped :-)
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1856
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Mambu » Fr Nov 18, 2022 19:24

... :lach: ...

Benutzeravatar
TT Georg
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2832
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon TT Georg » Fr Nov 18, 2022 21:17

Oha, geht auf Weihnachten zu, der Hans wird katholisch...
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5952
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Hiha » Sa Nov 19, 2022 8:19

Nein, war ich vorher schon. Bin zwar ausgetreten, der Aberglaube ist aber noch vorhanden ;-)
Gruß
Hans

Kuntzinger
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 253
Registriert: Mi Okt 30, 2013 19:09

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Kuntzinger » Sa Nov 19, 2022 13:07

Ich würde nach dem bisher mitgelesenen, bestätigten Fakten ( ob bei dem Überprüfen des Unterbrecheröffnungswinkels die Ventile tatsächlich geschlossen gewesen sind, ist ja nicht bekannt ) immer noch auf den 180° Fehler tippen.
Also frisch ans Werk, Benzinhahn zu, Ventiltrieb auf Zündungs-OT, XT auf links gelegt, Unterbrechergrundplatte mit dem Motorgehäuse markieren, diese + Fliehkraftregler ausbauen und rechten Motorgehäusedeckel ab. Dann gibt es Gewissheit ;-)
Ich wünsch dem Treibsatz baldiges Erwachen und ne Auferstehungsfeier am Lagerfeuer.
Viel Glück und Erfolg
Kuntzinger

Hans.Flens
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 59
Registriert: Do Okt 20, 2011 10:24
Wohnort: Neumünster

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Hans.Flens » Sa Nov 19, 2022 17:12

Hallo nochmal,
also ich bin zwar nicht katholisch, aber die Fürbitte und eure Einschätzungen haben geholfen, den vermeintlichen Fehler zu finden.
Der Unterbrecher öffnet tatsächlich beim falschen der vier Takte, also nicht bei Verdichtungs-OT. Wenn der Unterbrecher öffnet, sind die Ventile unter Druck, also kein Ventilspiel. Das habe ich erst, wenn der Unterbrecher beim nächsten OT geschlossen ist. Im Auslasstakt sind die Ventile demnach bei mir zu, was ja falsch ist.
Ich hoffe, ich habs jetzt verstanden.

Jetzt gibt es von Andreas, dem motorang, folgenden Vorschlag zur Behebung:
"Behebungen gibt es viele, am einfachsten (pragmatischsten) ist in so einem Fall eine Verdrehung der Zündgrundplatte um 180°, dann passt das zwar nicht mehr zum Reparaturbuch aber zündet korrekt."

Klassisch ist vermutlich, so wie von Kuntzinger vorgeschlagen den Seitendeckel abzunehmen und nach Buchelli pp. vorzugehen, wozu ich wohl tendiere.

Ich werde berichten.

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1856
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Mambu » Sa Nov 19, 2022 17:26

...ja, ich würde auch den Kupplungsdeckel schnell lupfen, geht flott, zumal der Motor ja erst auseinander war und die Dichtung nicht kleben sollte.

Viel Erfolg!

Herzliche Grüße
Mambu

Hans.Flens
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 59
Registriert: Do Okt 20, 2011 10:24
Wohnort: Neumünster

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Hans.Flens » Sa Nov 19, 2022 17:35

Vielen Dank, Mambu!
So mach ich das.

Hans.Flens
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 59
Registriert: Do Okt 20, 2011 10:24
Wohnort: Neumünster

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Hans.Flens » Mo Nov 28, 2022 12:04

So, den 180-Grad-Fehler habe ich beseitigt. Die Welle vom Fliehkraftregler war tatsächlich um diesen Wert verdreht.
Nach einigen Anlaufschwierigkeiten ist die XT dann jetzt auch angesprungen und hat sich nach Jahren mal wieder lebendig gefühlt.
Allerdings muss ich wohl noch an der Feinabstimmung arbeiten, denn auch nach ein paar Minuten Lauf hat sie das Standgas nicht gehalten und ging beim Gaswegnehmen aus, obwohl die Standgasschraube eigentlich richtig eingestellt war.
Also vielen Dank nochmal in die Runde.
Beste Grüße Hannes

Benutzeravatar
TT Georg
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 2832
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon TT Georg » Mo Nov 28, 2022 13:15

11uhr kanal zur Venturi düse sitzt zu... musst du nochmal dran...
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

Benutzeravatar
ekke
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 86
Registriert: Fr Jan 03, 2014 21:46
Wohnort: Kahl bei AB

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon ekke » Mo Nov 28, 2022 18:02

Was ist für dich die Standgasschraube? Die Leerlaufdrehzahl wird links (Schraube unter Gasschieber) eingestellt. Die Gasschieberstellung ist entscheidend und ob du lieber etwas mehr oder weniger Drehzahl möchtest. Als Daumenwert, bevor ich den Vergaser montiere stelle ich einen Spalt von ca. 1 mm ein, damit sie anspringt. Rechts ist die Leerlaufluftschraube (beim VM32) für die Feinjustierung..... Viel Spaß bei den Probefahrten.
SR500 2J4 Bj. 81, XT600 34L, Bj. 84, XT500 1U6 Bj. 79, Tenere 700 Bj. 2021

Hans.Flens
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 59
Registriert: Do Okt 20, 2011 10:24
Wohnort: Neumünster

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Hans.Flens » Di Nov 29, 2022 17:11

Ich denke, jetzt hab ich's.
Leerlaufdrehzahl bei ca. 1200 Umdrehungen eingestellt. Leerlaufluftschraube 1 1/2 Umdrehungen. Sie blubbert recht stabil vor sich hin.
Danke für die guten Tipps.

Dafür tun sich jetzt noch zwei andere Baustellen auf.
Bei Stellung "Aus" des Zündschlosses (4 Stellungen) liegt trotzdem ein Zündfunke an, d.h. ausmachen nur über Killschalter. Würde mich jetzt nicht so stören, aber vielleicht den TÜV!?

Außerdem trennt die Kupplung nicht, obwohl die Beläge und die Stahlscheiben okay sind und der Korb auch ein Stückchen ausrückt. Ich weiß nur nicht, wie weit der Korb ausrücken muss. Habe nirgends ein Maß gefunden.
Der Ausrückhebel fluchtet allerdings nicht genau mit der Gußnase. Werde ihn wohl austauschen, zumal da auch schon mal was draufgebraten wurde.
Oder gibt's noch 'ne andere Idee?
Grüße aus dem Norden
Hannes

Alteisentreiber
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 105
Registriert: Di Dez 12, 2017 20:04
Wohnort: Hardt

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Alteisentreiber » Di Nov 29, 2022 19:17

Ich hatte schon eine nicht trennende Kupplung wenn die Maschine kalt war und die Beläge vermutlich durch dickflüssiges Öl leicht verklebt waren. Als die Maschine dann warm war war es weg. Etwas dünneres Öl schafft hier denke ich Abhilfe. Trennt die Kupplung auch nicht wenn der Motor ne gewisse Temperatur hat?

Grüße Christof

Hans.Flens
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 59
Registriert: Do Okt 20, 2011 10:24
Wohnort: Neumünster

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Hans.Flens » Di Nov 29, 2022 22:22

Na ja, nachdem die XT jetzt angesprungen war, habe ich sie bestimmt 5 Minuten laufen lassen. Das Öl ist ja auch ganz frisch und ich hatte alle Lamellen nochmal rausbekommen und wieder eingelegt. Verklebt war da nix.

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5952
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT springt nach Neuaufbeu nicht an.

Beitragvon Hiha » Mi Nov 30, 2022 16:52

Schaut der aufgeschweißte Ausrückhebel schlimm aus? Dann ist die Druckstange auch hinnich. Mach doch mal n'Foto!
Gruß
Hans


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste