Classic Enduro

In diesem Brett sollen sich Beiträge zu jeder Art von Veranstaltung finden, an denen unsere Oldies teilnehmen.
Egal ob SuMo, Cross, Enduro
ernst
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 47
Registriert: Mi Nov 15, 2006 20:57
Wohnort: Heiligenstadt

Classic Enduro

Beitragvon ernst » Mo Nov 18, 2019 15:41

Vor gut drei Wochen habe ich mir in Eberstedt ( Weimarer Land) ein Classic Enduro angeschaut.
Jetzt bin ich ganz schwer am überlegen, nächstes Jahr selber ein paar Veranstaltungen mit zu fahren.
Mal abgesehen von vernünftigen Reifen, was sollte an einer Standard XT noch geändert werden?
Die Änderungen sollten sich in Grenzen halten.
Im voraus schon vielen Dank für eure Antworten.
Gruß Ernst

Benutzeravatar
Feuerstuhl
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 10, 2007 11:58
Wohnort: Endmoräne

Re: Classic Enduro

Beitragvon Feuerstuhl » Mo Nov 18, 2019 15:57

Je nach Ausschreibung:

Latürnich alles abschrauben, was nicht gebraucht wird (Drehzahlmesser, Soziusrasten, Navi... ), vorgeschriebene Dinge durch leichtere ersetzen (Hupe, Scheinwerfer, Rücklicht usw).

Andere Stoßdämpfer/Federbeine wären schon mal ein großer Schritt nach vorn! Und vielleicht ein größeres Kettenblatt!

Viel Spaß und kick it!
Bazinga!

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6911
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Classic Enduro

Beitragvon Frank M » Mo Nov 18, 2019 16:37

- Erleichterung durch Abbauen von unnützen Stvzo-Teilen macht Sinn, nervt aber spätestens schon beim 2. Mal kolossal.
- Übersetzung verkürzen (TT: 15/50) oder ähnlich (kleineres Ritzel bringt mehr Untersetzung/Zahn und geht eher mit der selben Kette).
- den schicken, beulenfreien Alutank gegen ein schranziges Exemplar tauschen.
- Bereifung mit deutlich mehr Negativanteil im Profil.
- je nach Ambition, bessere/längere Federelemente
- für hinterher: Sauerstoffzelt im Kofferraum... 8)

Benutzeravatar
Lippi
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1083
Registriert: Do Jun 19, 2003 19:31
Wohnort: bei bremen

Re: Classic Enduro

Beitragvon Lippi » Mo Nov 18, 2019 18:28

Mir fallen noch ein:
Krallenfußrasten, klappbarer Schalthebel, auswaschbarer LuFi (K&N), Lenkerpolster Mittelstrebe (meistens Vorschrift bei techn. Abnahme), Handprotektoren, Nummerntafeln seitlich und vorne,

Bei der techn. Abnahme wird oft der Seitenständer moniert, ich habe ihn abgebaut.


VG
Lippi
Zuletzt geändert von Lippi am Mo Nov 18, 2019 20:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hershey
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 905
Registriert: Mi Jun 29, 2011 18:39

Re: Classic Enduro

Beitragvon hershey » Mo Nov 18, 2019 19:43

das meiste wurde ja schon gesagt.
es ist zwar keine antwort auf die frage, aber die körperliche fitness und fahrpraxis sollten gegeben sein. selbst fahrtechnisch einfache geländefahrten können alleine durch die fahrdauer ganz schön anstrengend sein.

zum luftfilter fällt mir noch ein:
auswaschbar ja, aber ich würde einen schaumstoffluftfilter im offroad vorziehen.
k&n lässt erwiesenermassen den meisten dreck durch.
gruss
jürgen

Benutzeravatar
hobbes
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 420
Registriert: Do Jun 09, 2005 8:22

Re: Classic Enduro

Beitragvon hobbes » Mo Nov 18, 2019 20:54

...wie immer, es kommt darauf an........

prinzipiell würden erstmal ein paar vernünftige Reifen reichen.

Man sieht bei den Classikveranstaltungen immer wieder mal relativ minimal modifizierte XT's.

Es kommt natürlich auf die Veranstaltung an, es gibt welche die vom Schwierigkeitsgrad sehr niedrig anzusehen sind und andere bei denen die Anforderungen schon anspruchsvoll sind (Eberstedt kenn ich jetzt nicht, ist mir zu weit), wobei die, entsprechendes Fahrkönnen vorausgesetzt, auch mit einer orginalen XT mit vernünftigen Reifen zu schaffen sind.
Dann sind da noch die äußeren Umstände, wenn es nass ist kann auch eine vermeintlich einfach Fahrt ganz schön anspruchsvoll werden.

das war meine XT vor über 30 Jahren nach der ersten Veranstaltung, die einzige Veranstaltung mit dem originalen Fahrwerk
Bild

so bin ich vor 13 Jahren in die Classicgeschichte eingestiegen (Youngtimer Klasse, weil '81er)
Bild

aktuell
Bild

ernst
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 47
Registriert: Mi Nov 15, 2006 20:57
Wohnort: Heiligenstadt

Re: Classic Enduro

Beitragvon ernst » Fr Aug 28, 2020 11:57

Bedingt durch die ganze Coronageschichte, gab es ja dieses Jahr wenig classic Veranstaltungen.
Ende Oktober findet noch in Eberstedt eine Veranstaltung statt wo ich gerne dran teilnehmen möchte.
Das größte Problem sind vernünftige Reifen.
Vorderrad ist ja kein Problem
90/90-21 bekommt man ja eingetragen.
Was ist hinten mit der Größe 120/80-18 ?
Original Felge Bj. 82. ⁹
Mitas hat da vernünftige Reifen im Programm.

Henrixt
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 227
Registriert: Do Jun 30, 2005 17:21
Wohnort: Berlin

Re: Classic Enduro

Beitragvon Henrixt » Fr Aug 28, 2020 12:19

moin,

120/80 braucht eigentlich eine 2.5 felge
zb die der xt600 passt
die 1.85 ist dafür zu schmal

es gibt doch auch reifen 120/90, zb den Metzeler 6 Days Extreme, nur mal als beispiel

muss der reifen denn für die veranstaltung eingetragen sein?
wenns abgeperrte strecke ist, ist das ja vielleicht nicht nötig?

dann kannste auch was anderes draufmachen, ich hab zb auf die 1.85 felge einen 120/100 auf dem UGTSP und einen 110/100 auf meinem KLX projekt; das ist eine andere nomenklatur bei dem 100er querschnitt, da wird ohne klötzchen gemessen, die sind beide 130 bzw 120 breit

Benutzeravatar
hobbes
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 420
Registriert: Do Jun 09, 2005 8:22

Re: Classic Enduro

Beitragvon hobbes » Fr Aug 28, 2020 21:46

Ich wurste bei mir immer das drauf was gerade von den Moderneren abfällt und das sind meistens 140er.
Bei den Veranstaltungen geht es darum dass reine Crossreifen nicht gestattet sind. Mit den FIM Reifen ist es problemlos, die Größe hat noch nie jemand interessiert. Eberstedt bin ich noch nicht gefahren aber genug andere Classikveranstaltungen.

Benutzeravatar
Torsten
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1339
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Classic Enduro

Beitragvon Torsten » Sa Aug 29, 2020 10:02

Hallo,

und an die Schutzkleidung denken. Eventuell noch ein Camelbak(g) wenn die Strecke laenger ist.

Have A Nice Day
Torsten

ernst
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 47
Registriert: Mi Nov 15, 2006 20:57
Wohnort: Heiligenstadt

Re: Classic Enduro

Beitragvon ernst » Sa Sep 19, 2020 15:25

Update. Reifen sind jetzt Metzler 6Days Extrem in den Größen 90/90-21 vorne u. 110/80-18 geworden.
Für diese Größen gibt es von Heidenau eine Freigabe für die Felge 1.85x18.
Kettenblatt ist jetzt hinten ein 5ziger verbaut.
Mal schauen wie sich die ganze Sache fährt.
Aufrüsten wenn die Sache Spaß geht immer noch.
Nochmals vielen Dank für eure Vorschläge.


Zurück zu „Oldie-Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast