Vorderbremse

In diesem Forum werden Fragen zum Tuning des Motors erörtert
Benutzeravatar
seefreedo
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2224
Registriert: Mo Dez 22, 2003 22:43
Wohnort: Oldenburg

Re: Vorderbremse

Beitragvon seefreedo » Sa Feb 04, 2017 19:03

Vorausschauend fahren, egal mit welchen Bremsbelägen :!:
Alles wird perfekt :supz:

Benutzeravatar
Alois B
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 52
Registriert: So Aug 07, 2016 11:27
Wohnort: Wien

Re: Vorderbremse

Beitragvon Alois B » Sa Feb 04, 2017 19:27

hi,

ja das ist wichtig, gebe dir Recht.
Hatte vorigen Herbst auf einer stark befahrenen Strasse im Stossverkehr Feindberührung, wusste eh aus Erfahrung das die Bremserei schwach ist aber da war ich überrascht.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
lG

Alois Braun

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3439
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Vorderbremse

Beitragvon rei97 » So Feb 05, 2017 14:57

Vorausschauend fahren, egal mit welchen Bremsbelägen :!:
Also :
Da gebe ich Dir absolut recht.
Mit Trommeln und Trömmelchen geht halt nicht so richtig viel, oder am Anfang zu viel.
Da ich seit 15 Jahren kein fuzzy dice Fahrer mehr bin, brauche ich bei meiner Albrundfahrt mit der einscheibigen (FZR1000) Bremse am wenigsten Zeit. 1/4 Sunde mehr brauche ich mit der doppelbescheibten R65. Klar das ist ein Eisenhaufen.
Mit der XT brauche ich 1/2 Stunde mehr, weil ich um des Lebens willen vorausschauender fahren muss. Von der TS125 schweige ich mal, weil das Moppet eher mit seinen 90kg für kleine Naturstrassen taugt.
Naja, was will ich damit sagen?
Besser überleben mit einem schönen Hobby, als schwer verletzt, weil die Bremse nicht mehr modernen Standarts entsprechen.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
PeJo
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1398
Registriert: So Jun 21, 2009 23:15
Wohnort: Oberachern

Re: Vorderbremse

Beitragvon PeJo » So Feb 05, 2017 22:46

gibt es die genuteten auch für vorne, denke bei Kedo gelesen zu haben das die für Hinten sind?
Klar, gab es die auch für vorn steht auch auf dem Label :arrow:
EBC.JPG
Die hinteren EBC WaterGroove-Bremsbacken ArtikelNr: 11035 gibt es noch,
aber die forderen unter der Nummer 11056 sind nicht mehr gelistet.

Villeicht hilft die Recherche mit der EBC-Herstellernummer weiter: Y528G

gruß PeJo
... und immer locker durch die Hose atmen! :happy:

Benutzeravatar
Alois B
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 52
Registriert: So Aug 07, 2016 11:27
Wohnort: Wien

Re: Vorderbremse

Beitragvon Alois B » Mo Feb 06, 2017 1:14

Hallo, danke für den Tip. Und ja bei habe einen Shop gefunden da sind die lieferbar. Werde die bestellen und testen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
lG

Alois Braun

Benutzeravatar
Alois B
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 52
Registriert: So Aug 07, 2016 11:27
Wohnort: Wien

Re: Vorderbremse

Beitragvon Alois B » Mo Feb 06, 2017 1:19

Hallo, danke für den Tip. Und ja ich habe einen Shop gefunden da sind die Teile lieferbar. Werde die bestellen und testen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
lG

Alois Braun

Benutzeravatar
TT Georg
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 2278
Registriert: Fr Apr 23, 2004 23:34
Wohnort: 44289 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vorderbremse

Beitragvon TT Georg » Mo Feb 06, 2017 11:03

Na klar gibt's die auch woanders, und wenn KEDO nicht mehr will. na, denn.....

Georg
Wenn mir als 18jähriger im Jahr 1988 gesagt hätte, das ich dieses 40 Jahre alte Moped fahren soll um cool zu sein, dann haetten ich wohl ganz brav den Mittelfinger gehoben und auf den hobeln aus 1948 gezeigt. Vergiss es.

martin58
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 8
Registriert: Sa Jul 18, 2015 16:39

Re: Vorderbremse

Beitragvon martin58 » Di Feb 07, 2017 14:27

.. ist ja jetzt eh schon geklärt deshalb hier noch mein abschweifender senf: letztes jahr bin ich mit meiner 81er xt mit pre-80er bremsankerplatte auf einen kreisverkehr zugefahren. das heftige ziehen am bremsseil fand der lötnippel offenbar zu heftig und hat sich vom seil verabschiedet. also war ganz plötzlich vorn nix mehr mit bremsen. die hinterradbremse und beherztes lenken nach rechts haben dann schlimmeres verhindert (der autofahrer im kreisverkehr hat mich mit ziemlich großen augen angeschaut ..).
was ich sagen will: bei dieser vorderradbremse sollte man eigentlich immer so fahren, dass auch bei einem totalausfall noch gefahrloses anhalten möglich ist.
seit letzter woche habe ich nun auch die passende bremsankerplatte für die späteren modelle verbaut. damit wird der zug deutlich sinnhafter geführt, was der lebensdauer des nippels sicherlich zuträglich ist.

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5029
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Vorderbremse

Beitragvon Hiha » Di Feb 07, 2017 14:32

Die beiden verschiedenen Deckelversionen sind doch in den zwei Gabelversionen garnicht austauschbar, weil der Schlitz der Drehmomentabstützung nicht passt. Oder hab ich da was versäumt?

Gruß
Hans

Benutzeravatar
PeJo
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1398
Registriert: So Jun 21, 2009 23:15
Wohnort: Oberachern

Re: Vorderbremse

Beitragvon PeJo » Di Feb 07, 2017 14:48

Die beiden verschiedenen Deckelversionen sind doch in den zwei Gabelversionen garnicht austauschbar, weil der Schlitz der Drehmomentabstützung nicht passt. Oder hab ich da was versäumt?
nur wenn du ne andere Gabel mit verbaust :lol:

gruß Peter
... und immer locker durch die Hose atmen! :happy:

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 6034
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Vorderbremse

Beitragvon Frank M » Di Feb 07, 2017 18:43

kriegt man verkehrt gepaart schon eingebaut. Die Ankerplatte ist dann aber derart verdreht, dass die Verlegung von Bremsbowdenzug und Tachowelle ziemlich abenteuerlich wird und weit ab von optimal ist (siehe oben).

s.w.
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 16
Registriert: Do Nov 06, 2014 16:45
Wohnort: AB

Re: Vorderbremse

Beitragvon s.w. » Mi Feb 15, 2017 21:16

Doch geht, ich bin Jahre lang mit 81er Standrohren und 77er Bremse gefahren.

Ich glaube das Problem war wohl eher der Bremszug !

s.w.
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 16
Registriert: Do Nov 06, 2014 16:45
Wohnort: AB

Re: Vorderbremse

Beitragvon s.w. » Mi Feb 15, 2017 21:27

Hatte mir übrigens auch die EBC Backen für vorne bestellt, waren aber genauso wie die TRW/Lucas zu klein im Durchmesser, sodass ich wieder bei den Originalen gelandet bin.

schnalzer
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 127
Registriert: So Dez 16, 2012 17:37

Re: Vorderbremse

Beitragvon schnalzer » Do Feb 16, 2017 13:13

Ich habe mit den EBC WaterGroove sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Die Beläge waren nach 1000km so derart abgefahren, dass sich den Hebel an der Trommel um einen Zahn hätte versetzen müssen. Die Bremswirkung war auch nicht so der Hit. Ich habe mir dann die OEM-Ware bei Kedo geholt. Die halten und bremsen auch noch vorzüglich.


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste