motor der xt 600 verbauen

In diesem Forum werden Fragen zum Tuning des Motors erörtert
Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5201
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon Hiha » Fr Nov 11, 2016 17:04

Das wird eng. Vom Originalrahmen bleibt da nicht viel übrig. Möglicherweise ists ja mehr der Einbau einer XT500-Gabel in einen XS650-Rahmen...

Zur Bremse: XT600-Vorderbau hab ich transplantiert. Aber die alte Trommel, sauber hergerichtet, bremst schon auch gut, aber sie braucht viel Plfege, wenn das so bleiben soll..
Gruß
Hans

Benutzeravatar
xtjack
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1761
Registriert: So Jul 10, 2005 20:00
Wohnort: BaWü / 75305

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon xtjack » Fr Nov 11, 2016 17:44

und wie standfest ist/bleibt das dann mit 45 ps :gruebel:
ich weiß nicht ...

Jack :wink:
__________________________________________________________________
Die meisten Dinge gehen nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch putzen !

E.Kästner

Benutzeravatar
Yochen
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 279
Registriert: Mo Apr 05, 2010 8:38
Wohnort: Dingen

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon Yochen » Fr Nov 11, 2016 17:54

In der XS-650-Bibel vom Dieter Langbein gibts ein Bild von einer XT mit XS-Motor.
Bildunterschrift:
Kurt Tweesmann baute leicht getunte XS-Motoren in Fahrgestelle von Yamaha HL- und TT500-Maschinen - und fuhr damit erfolgreich Geländesportwettbewerbe.
Mal sehen, ob ich das Bild hier irgendwie noch reinkriege.
Gruß
Jochen

Lass die Finger von Maschinen, die Du selbst nicht kannst bedienen!

Benutzeravatar
005rs
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 117
Registriert: Sa Jun 21, 2008 0:28

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon 005rs » Fr Nov 11, 2016 18:08

Wenn "Schmackes=Leistung" bedeutet, dann braucht man dafür keinen Vierventiler. 45Pferdchen sollten mit unvergleichlich niedrigerem Aufwand zu realisieren sein.

Ansonsten hat Hiha absolut recht. Der XT-/SR-Motor hat einiges an Potential. Mit ein bißchen Aufwand kann man sogar mehr als 'ne 600er draus machen, aber das ist schon wieder schwierig (nicht nur in Sachen Tüff und Haltbarkeit). :mrgreen:
Bei solchen Umbauten bitte den Einbau einer Voderradbremse nicht vergessen :!:

also eine die den Namen auch verdient.... 8)
Also,
so ein 600er Motor 8) passt ohne Probleme ins Fahrwerk.
Ich habe das Ganze noch sowohl fahrwerks- als auch bremsentechnisch
optimiert:

Bild

Gruß Pit.
...und immer erst anhalten, dann absteigen!

Benutzeravatar
hobbes
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 384
Registriert: Do Jun 09, 2005 8:22

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon hobbes » Fr Nov 11, 2016 18:17

In der XS-650-Bibel vom Dieter Langbein gibts ein Bild von einer XT mit XS-Motor.
Bildunterschrift:
Kurt Tweesmann baute leicht getunte XS-Motoren in Fahrgestelle von Yamaha HL- und TT500-Maschinen - und fuhr damit erfolgreich Geländesportwettbewerbe.
Mal sehen, ob ich das Bild hier irgendwie noch reinkriege.
das sieht mir so ein bischen danach aus
http://www.leguidevert.com/_lgv/img_for ... xs650-.jpg

zumindest ist das Rahmenlayout ein anderes wie man es von den Tweesman XS mit Wasp Rahmen kennt
http://up.picr.de/12876464mh.jpg

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1778
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon Merry » Fr Nov 11, 2016 20:25

@Pit: Is das ne TDM850-Gabel??? Die Bremszangen kenn ich von den großen Yamahas, sind Sahneteile!
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

vkool2000
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 4
Registriert: Sa Nov 12, 2016 7:09

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon vkool2000 » Sa Nov 12, 2016 7:42

Dann würde ich wirklich eher eier XS650 einen anderen Tank und Gabel Verpassen und ne XT draus machen. Klassik ist klassik, ich habe immer auch mit nur 27 ps und normalen 500ccm und Standartkurbelwelle alle abgehängt, kommt natürlich immer drauf an wo... Im Taunus bin ich König und auf Autobahnen zum Speedrekord ist eh nicht mein Ding. Der Trend geht zum Zweitmotorrad. Für Fernreisen hab ich eh ne Suppen Tenere.. Gruß, Manni

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5201
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon Hiha » Sa Nov 12, 2016 9:20

und wie standfest ist/bleibt das dann mit 45 ps
Schon ungefähr so wie die XT600. Die Mechanik unterscheidet sich ja kaum: Im Wesentlichen durch die auf vier Ventile verteilen Massen im Kopf. Der Kolbenhub ist identisch, die Kurbelwelle der 500er sogar massiver wie die der 600er, die 500er hat auch ein wesentlich günstigeres Pleuellängenverhältnis, das der Lebensdauer entgegen kommt. Die Ausgleichswelle ist nur für das Empfinden des Fahrers interessant, und hat keinen Einfluss auf die Motorbelastung.
Wenn man die Ventilmassenkräfte im Zweiventiler durch eine weichere Ventilerhebungskurve (z.B. die hiha-standard) leichtere weichere Federn und leichte Federteller verringert, kann man sogar die Drehzahl erheblich erhöhen, ohne eine höhere Belastung im Kopf zu bekommen. Dazu kommt noch, dass ein 600ccm-Schmiedekolben nicht notwendigerweise schwerer sein muss wie ein Originalkolben. Und durch die 20%ige Hubraumerhöhung kriegt man mehr Füllung ohne die Drehzahl erhöhen zu müssen. Alles in Allem also kein Problem.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
xtjack
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1761
Registriert: So Jul 10, 2005 20:00
Wohnort: BaWü / 75305

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon xtjack » Sa Nov 12, 2016 14:02

Ne Hans, die gut gemachte/optimierte org Trommel der XT 500

wie lange bremst die gut und wie oft, das hab ich gemeint...

klar Miles hat seine Stärken Motoren auch mit org Bremströmmelchen verbaut aber wie lange geht das gut...

Jack :wink:
__________________________________________________________________
Die meisten Dinge gehen nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch putzen !

E.Kästner

Benutzeravatar
Yochen
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 279
Registriert: Mo Apr 05, 2010 8:38
Wohnort: Dingen

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon Yochen » Sa Nov 12, 2016 15:38

XST650.jpg
Hier das Bild der TT aus dem Langbeinbuch.
Gruß
Jochen

Lass die Finger von Maschinen, die Du selbst nicht kannst bedienen!

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1191
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon Mambu » So Nov 13, 2016 18:57

Wenn "Schmackes=Leistung" bedeutet, dann braucht man dafür keinen Vierventiler. 45Pferdchen sollten mit unvergleichlich niedrigerem Aufwand zu realisieren sein.
...dem kann ich nur zustimmen....der originale 600er ist echt ne Luftpumpe gegen einen (gut) gemachten 500er mit 600cc! :D
...von daher macht das für mich keinen Sinn.
Ich hab aber auch schon schöne 600er gesehen mit 500er Tank.

Herzliche Grüße
Mambu

Benutzeravatar
zimmi313
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 240
Registriert: So Dez 21, 2003 17:12
Wohnort: Oooschdalb

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon zimmi313 » Mo Nov 14, 2016 8:58

600ccm-Umbau mit Haltbarkeit kann ich beweisen.
Das glaub ich Dir unbesehen! War auch nicht auf Dich gemünzt, eher auf gewisse 3 bzw. 5 Buchstaben. :wink:
Wobei der vom 3BM seinerzeit angebotene 600er Zylinder so schlecht nicht war, ein Bekannter hatte den -zigtausend km in seiner SR - aber da war bis auf den Zylinder nix vom 3BM drin.
Die Kiste vom Pit hat glaub ich auch so einen - und die hab ich schon live gesehen, geiles Gerät!

Grysze, Michael
~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~
Ich fahre nur Ein- und Zweizylinder, weil mir vom
Mehrzylinder-Sound immer so schlecht wird! ;-)
~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5201
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon Hiha » Mo Nov 14, 2016 9:22

Die Zylinder/Kolben-kombination war ja auch nicht von ihm. Blöd war/ist halt, dass er zu blöd war/ist, sowas zusammen zu bauen, und dass er den lunkerigen Ausschuss der Gießerei verkauft hat ...

Gruß
Hans

Hudriwudri
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 193
Registriert: Mi Apr 30, 2008 22:48

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon Hudriwudri » Mo Nov 14, 2016 20:51

Fuer +40ps brauchts in meinen Augen (u. Erfahrung) weder 4 Ventile noch 600ccm!
Mag zwar helfen aber definitiv keine notwendigkeit siehe den lite valve train motor von theo, war ja glaub ich 500ccm.

Rlg

Christian
Ein Tag ohne Wein ist ein Tag wie ohne Bier

Benutzeravatar
Theo
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 513
Registriert: Di Feb 17, 2004 7:18
Wohnort: bei Kiel anne Ostsee

Re: motor der xt 600 verbauen

Beitragvon Theo » Di Nov 15, 2016 9:29

528cc :)
Mit später Einstellung der NW ist da bestimmt noch was drin...
"lite valve train motor" klingt gut!
LG
Theo
Erlaubt ist, was gefällt !
Si libet, licet! Aelius Spartianus


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste