Tuning und welcher Vergaser

In diesem Forum werden Fragen zum Tuning des Motors erörtert
Watz
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 17
Registriert: Di Jun 20, 2006 0:29
Wohnort: halle Westf

Tuning und welcher Vergaser

Beitragvon Watz » Sa Feb 19, 2022 18:04

Hallo in die Runde
Habe mir von jemanden einen Motor neu aufbauen lassen, als Tuning etwas mehr Verdichtung und scharfe Nocke Stufe 1 von Großewächter. Nun ist beim einfahren schon Ventile Kopf und Kolben verbrannt (geschmolzen), der der den Umbau gemacht hat, sagt nun, ich hätte den Motor nicht mit dem Orginal Vergaser fahren sollen, sondern zumindest einen TM36 verbauen. Der Standartvergaser schafft die Füllung nicht.
Meine Frau hat sich parallel einen 530 ccm Motor mit gleicher Nocke (Stufe 1)bei Müller machen lassen und der sagt, das geht bei Ihrem Motor mit Orginal Vergaser. Was habt ihr für Erfahrungen?
Meine Kerze war rehbraun, der Motor hat aber etwas geklingelt (bin ein alter Mann und höre das leider nicht mehr so gut). Kann der Vergaser die Ursache sein?
Vielen Dank im vorraus

guent
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 74
Registriert: Mi Jul 08, 2009 20:11

Re: Tuning und welcher Vergaser

Beitragvon guent » Sa Feb 19, 2022 20:10

Hallo, wenn du nächstes mal einen XT 500 Motor einfährst, installiere vorher ein ÖLTHERMOMETER !Dann kannst du sehen, wenn das Motoröl und der Kopf zu heiß wird.Wenn das der Fall ist, dann musst du eine größere Hauptdüse einbauen. Grundsätzlich geht der Orginalvergaser auch (eigene Erfahrung), mit größerer HD. Aber hab danach auch den TM 36 installiert.
Grüße günne

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1749
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Tuning und welcher Vergaser

Beitragvon Mambu » Sa Feb 19, 2022 21:07

Hallo Watz,

also mit dem Vergaser hat das erst mal gar nichts zu tun. Man kann einen TM36 genauso falsch bedüsen, wie einen originalen VM. Ich habe mehrere Motoren mit ähnliche Bestückung am laufen, das geht gut.
Entweder wurde die Verdichtung zu stark erhöht, oder die Zündung war zu früh, ... oder beides.
Klar, kann es auch sein, dass der Vergaser zu mager abgestimmt ist, glaube ich aber nicht.

Was ist denn am Kopf geschmolzen? :eek:

Herzliche Grüße
Mambu

Simonki
Wenigposter
Wenigposter
Beiträge: 5
Registriert: Mi Mär 16, 2022 12:47

Re: Tuning und welcher Vergaser

Beitragvon Simonki » So Mär 27, 2022 18:46

Ja ich denke auch, dass das das nicht an dem Vergaser liegen kann. Hoffe , dass du das Problem lösen konntest
Zuletzt geändert von steamhammer am Do Mär 31, 2022 10:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bot


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste