Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Reiseberichte, Liveticker und dergleichen
Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3958
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon motorang » Fr Aug 30, 2019 15:11

Hi
erstmal nur ein Teaser,
morgen geht es los, Anreise auf Achse.
2x XT500
1x SP370
1x WR 250F

Meine 1982er XT stand 5 Jahre unter Dach, mit Hauptlagerschaden, während die Tenere spielen durfte.
Unter anderem:
2018 TET Kroatien Süd - Bosnien
2017 TET Slowenien-Kroatien Nord
2016 Piemont Schotterfahrt
2015 Südalbanien
2014 Westalpen
2013 Färöer und Island
Bildberichte davon > da unter "Sonstige Ausfahrten"

Jetzt ist die XT500 hergerichtet:
2019_XT500.jpg
Tauschmotor mit 0 km
Bremsbeläge vorn/hinten neu
Bremsflüssigkeit vorn neu
PME-Regler und neue Batterie
Pirelli MT21
Kurze kurze Übersetzung (20% kürzer als original, aber in HR, BIH und MNE ist auf Landstraße eh maximal 90 angesagt)
Schwingenlager neu
Gabel ölgewechselt und neu gedichtet

Das Fahrwerk ist unverändert vorne XT350, hinten 385er Bilsteins, Originalschwinge.

Gepäcksystem:
Kleiner Touratech Tankrucksack, Givi Gravel-T Taschen, Gepäckrolle

Navigation:
Garmin GPSMAP 276Cx mit OSM, Samsung Galaxy S5 Neo mit OsmAnd+ - und Papierkarten natürlich

Camping ist Ehrensache:
Kleines Einmannzelt (MSR Hubba), TAR-Matte, Schlafsack, Hängematte, Kochzeug (MSR Whisperlite und Bialetti)

Mal schauen was geht > https://www.transeurotrail.org/

Ob es Bilder von unterwegs geben wird weiß ich nicht. Mal schauen ...

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
Mambu
XT500-Online-Berater
XT500-Online-Berater
Beiträge: 898
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon Mambu » Fr Aug 30, 2019 16:57

Hi Andreas,

viel Spaß!
Herzliche Grüße aus dem Süden, auch von dieser netten Dame hier:
Resize_2019-08-30_17-55-13-993.jpg
:wink: Mambu

Benutzeravatar
Frank M
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5997
Registriert: So Jun 01, 2003 1:11
Wohnort: Dettum

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon Frank M » Fr Aug 30, 2019 17:04

das wird bestimmt eine tolle Zeit. Viel Spass auch von mir.

Benutzeravatar
lut63
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 161
Registriert: Mo Jul 14, 2008 23:21

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon lut63 » Fr Aug 30, 2019 17:42

Nach so langer XT-Pause vorsichtig starten :ja:
Macht nicht mehr hin als ihr gradbiegen könnt und der U. soll die 370iger gnädig behandeln.
Viel Spaß und genügend Schotter sei gewunschen.

Gruß vom
LUT
EIN MOTORRAD KANN NIE GENUG EINZYLINDRIG UND VIERTAKTEND SEIN!

Benutzeravatar
Merry
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1621
Registriert: Do Aug 17, 2006 12:02
Wohnort: Mittelfranken

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon Merry » Fr Aug 30, 2019 22:09

Saubere Sache. Viel Spaß, gute Reise und immer eine Handvoll Schotter zwischen den Stollen!
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten

Benutzeravatar
XTFRO
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 413
Registriert: Do Sep 18, 2014 12:46
Wohnort: Rüsselsheim am Main

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon XTFRO » Sa Aug 31, 2019 8:15

Für einen stets strikt auf ein gewisses Maß an Komfort bedachten Schönwetter- und Tagestour-'Snob' ist es dennoch immer wieder irgendwie faszinierend mitzuerleben, wie altgediente und wackere Kraftrad-Recken ihre Zweiräder in Mulis verwandeln und sich damit dann auf vieltägige und oft über Tausende von Kilometern reichende Expeditionen begeben! Alle Achtung!!!
In diesem Sinne wünsch ich Euch ebenfalls alles Gute, viel Glück und vor allem auch reichlich Spaß bei diesem Vorhaben!!!

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3958
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon motorang » Mo Sep 02, 2019 13:34

2 Tage später und einige Abenteuer reicher sind wir in Kupres/BIH angelangt. Eine 16mm-Gewindestange hält die Hinterradschwinge im Mopped.
2019-xt-kupres-800x450.jpg
Erster Öl- und Filterwechsel erledigt. Motor läuft.
2019-xt-oelwechsel-800x450.jpg
Ab jetzt auf Schotter weiter!

Gryße!
Andreas, der motorang

Benutzeravatar
PeJo
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1385
Registriert: So Jun 21, 2009 23:15
Wohnort: Oberachern

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon PeJo » Mo Sep 02, 2019 13:57

Hi Andreas

nicht's für Ungut, aber ich hätte lieber die Originale Schwingachse drinne gelassen, nicht nur weil's besser aussieht ;D

Viel Spass noch :mrgreen:

Gruß, Peter

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3958
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon motorang » Mo Sep 02, 2019 22:30

Tja, wenn die Mutter unterwegs verloren geht, an einem Sonntag, dann ist man froh um eine passende Gewindestange :D

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3958
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon motorang » So Sep 22, 2019 12:59

Die Langversion folgt dann auf meiner Internetzpräsenz, hier ein paar Auszüge eher mit XT/SP-Fokus :dance

Insgesamt haben wir ca. 1850 km auf Achse zurückgelegt.

Bild

Tag 1, 205 km (oben, rot) bis Höhe Zagreb, wo wir bei einem Weingut campieren durften.

Wir kommen leider erst mittags in Graz los. Gut 60 km zur slowenischen Grenze. Erster Defekt am Weg: bei der Rücklichtbirne bricht der Bremslichtfaden und legt sich auf den Rücklichtfaden dazu. Ab da brennen beide Glühfäden, immer. Nach Birnenwechsel nur noch das Rücklicht.

Bild

Nachschau ergibt keine offensichtlichen Fehler (Bremslichtschalter). Also ist wahrscheinlich Fassung oder Verkabelung defekt, für beides müsste das Gepäck und die Sitzbank runter - später.
Wir fahren weiter zur Grenze bei Bad Radkersburg, wollten heute noch 300 km weiter bis Bosnien kommen.
Dann geht bei voller Fahrt die XT nach kurzem Ruckeln aus. Stellt sich raus: wegen verlegter Tankentlüftung! Die neu angefertigte Unterlage für den Tankrucksack hat so viel nachgegeben, dass der Rucksack am Tankdeckel aufliegt, großes Kino! Am Straßenrand liegt ein verlorenes Toyota-Emblem, das auf den Tankdeckel geklemmt für den nötigen Spielraum sorgt und auch den Rest der Reise als Abstandshalter dienen wird. Und dann muss Uwe wieder kicken ...

Bild

Dann flotte kurvige Fahrt durch SLO und HR bis in die Nacht. Unterwegs checken wir einen Schlafplatz mit Campingmöglichkeit der halbwegs auf dem Weg liegt, und rufen auch kurz an ob die offen haben. Danke Internet.

Bild

Es ist schon seit 20 min finster als wir ankommen. Weil ich der einzige mit routendem Smartphone bin, darf ich vorausfahren - trotz Halogenbirn kein Spaß mit dem kleinen 35W-Lichtlein meiner XT. Wir werden erwartet, dürfen Abendessen bestellen und Camping bezahlen : 60 Euro. Für alle 4. Inklusive Frühstück!
Außer dem hängenden Bremslicht ist den Hinterherfahrenden auch aufgefalls dass das Hinterrad etwas neben der Spur läuft. Hm. Schau ich mir morgen an.

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3958
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon motorang » Di Sep 24, 2019 7:17

Tag 2 Zagreb - Banja Luka - Jezero Camping, 318 km

Bild

Das nicht funktionierende Bremslicht war ein lockerer Stecker unter der Sitzbank. Und die Spur? Ist mein geringstes Problem, habe ich doch von der Schwinge die Zugankermutter verloren. Da hat dann die ganze Schwinge Spiel ...

Bild

Nach dem Frühstück spreche ich einen Arbeiter an, der mit anderen bei einem Handwerkerbus steht. Stellt sich raus dass Tomo dort arbeitet und mir im Schuppen eine Gewindestange und eine Handvoll Muttern und Sprengringe findet! Die Gewindestange ist recht weich, beim ersten Versuch dreht eine Mutter im Gewinde durch. Zweiter Versuch mit zwei gleichzeitig angezogenen Muttern auf jeder Seite:

Bild

Bild

In Banja Luka erwischt uns fast ein Gewitter, wir schaffen es noch in eine Autowaschstation mit Kaffeehaus.

Bild

Ohne Regenkombi weiter. Endlich eine schöne Strecke, nach gefühlt 100 km Ortsgebiet geht es flott auf der E661 am Fluss Vrbas entlang. Mal fährt Tom vor, mal ich, immer ein Auge aufs Wetter.

Bild

Wir übernachten nahe Jajce auf einem Campingplatz.

Tag 3: Jezero Camping - TET von Kupres zum Ramsko Jezero, 126 km


Weiter geht es nach Kupres zu unserem Einstieg:

Bild

Bild

Tankstelle: Öl- und Filterwechsel an meiner XT, die EInfahrphase ist beendet.

Bild

20W-50 und Ölfilter und Wanne hatte ich mit. Trichter gibt es überall.

Bild

Dann auf die TET. Von Kupres geht es auf Asphalt nach Norden und gleich nach dem Tunnel links. Es beginnt gleich mit gröberem Schotter, wir lassen Luft ab auf ca. vorn 1,2 und hinten 1,5. Auf den ersten paar km gibt es einen Rastplatz auf der Strecke, mit Quelle und Grillstelle, aber es ist noch früh und wir fahren weiter. Dann geht es zum "Snowpark Kupres" und mehr oder weniger die Piste entlang hoch, sehr steil und teilweise technisch. Oben bei der Bergstation vom Sessellift genießen wir den Blick von knapp 1800m runter auf Kupres - und aufs nahende Schlechtwetter.

Bild

Das gröbste warten wir unter Dach ab. Kaffee kochend.

Bild

Dann wird es heller - rein ins Regengewand und Abfahrt über die Alm, zuerst feuchte Wiese und dann rutschiges Hohlwegerl steil bergab.

Bild

Bild

Endlich wieder im Tal sind wir leicht abgekämpft. in drei Stunden gerade mal 5 km von Kupres entfernt.
Wir entscheiden uns für weiterfahren, die TET weiter zum Stausee Ramsko Jezero, wo der nächste Laden ist und man Zimmer mieten könnte und vielleicht auch zelten.
Kurz drauf beginnt eine schöne Schotterstraße, es wird karstig und flott zu fahren. Und es staubt nicht! Wir passieren eine Schafherde und treffen auf ca 30 km sonst niemanden.

Die Dörfer sind aufgegeben. Eine schöne alte Kirche. Weiter.

Bild

Bild

Vor dem See kommen wir kurz auf Asphalt, fahren dann geradeaus weiter statt der TET zu folgen, die einen Umweg über die begleitende Hügelkette macht. "Unsere" Schotterstraße führt geradewegs zum See, mit einem schönen Ausblick:

Bild

Allerdings ist der Abstieg zum See über steile Schotterserpentinen nicht ohne.

Bild

Einmal verbremse ich mich hangwärts aber komme gerade noch aufrecht zum Stehen. Auf dem Weitwinkelbild schaut das natürlich superflach aus, aber umdrehen und wieder rauf fahren wäre keine Lieblingsvariante gewesen:

Bild

Runterfahren geht aber insgesamt ganz gut, die Schwerkraft auf unserer Seite kommen wir auf der Uferstraße raus. Hier finden wir die Tankstelle (55 km seit Kupres) und ein Bier zum Abend, können eine kurze Internetrecherche betreiben. Nur 7 km entfernt finde ich ein Gasthaus wo man wohl auch zelten darf. Kontrollanruf: "Camping OK". Ansonsten spricht der Herr fließend bosnisch :D

Das Ziel befindet sich etwa auf der Hälfte der Halbinsel Scit:

Bild

Wir dürfen die Zelte quasi im Gastgarten aufstellen, teilweise überdacht, mit Seeblick. Endlich raus aus den Regenklamotten! Wir werden von der Chefin mit Wurst, Käse und Schnaps willkommen geheißen, und danach macht sie uns eine Pizza. Eine feine Sache!

Benutzeravatar
Tomster
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Beiträge: 97
Registriert: Fr Jun 29, 2018 17:11

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon Tomster » Mi Sep 25, 2019 6:23

Macht Spass zu lesen. Weiter so.
Interessant, wo ihr so lang gekommen seit.

Bis dahin
Tom
Chrom bringt dich nicht nach Hause ;D

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3958
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon motorang » Mi Sep 25, 2019 8:21

Hi
inzwischen ist der Hauptbericht fertig :D

Ich komm grad nicht dazu hier mehr einzustellen, aber da gibt es alles auf einmal >

http://motorang.com/motorrad/2019_TET_BIH-MN.htm

Klick lädt ca. 36 MB Bilder, ich war zu faul den Bericht in mehrere Unterseiten aufzuteilen ...

Gryße!
Andreas, der motorang

schlork
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 124
Registriert: Do Mär 21, 2019 13:33

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon schlork » Mi Sep 25, 2019 15:38

Super Bericht und Bilder :zustimm:
Von Defekten seid ja nicht gerade verschont geblieben

Benutzeravatar
motorang
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3958
Registriert: Mo Aug 25, 2003 16:45
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Trans Euro Trail mit der XT (BIH, MNE)

Beitragvon motorang » Mi Sep 25, 2019 16:20

Jo,
dafür hatten wir ja auch Wetter.
Aber immerhin sind alle ganz und auf Achse wieder heimgekommen.

Gryße!
Andreas, der motorang


Zurück zu „Reisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast