Nockenwelle steht über nach Zylinderkopftausch

In diesem Forum soll es um die Reparatur unserer XT gehen
Benutzeravatar
Dieter1969
Fleißiger Poster
Fleißiger Poster
Beiträge: 391
Registriert: Mi Feb 22, 2012 15:09
Wohnort: Freistadt OÖ

Re: Nockenwelle steht über nach Zylinderkopftausch

Beitragvon Dieter1969 » Mi Feb 12, 2020 10:55

gebe dir absolut recht, die Lage der Kipper auf den Nocken bestimmt was zu tun ist.
12 mm, ahja sehen am Foto auch gleich breit aus, danke für den Hinweis.
da ist`s dann einen Schreibfehler in meiner "Bachmann" Excel SR Lagerliste

Gruß
D.
excel Lager.JPG

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3805
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Nockenwelle steht über nach Zylinderkopftausch

Beitragvon rei97 » Mi Feb 12, 2020 11:32

Also:
Hi Dieter, für das 6005er Lager gibt es tatsächlich weltweit nur eine Breite 12. (Mein NTN Lagerkatalog weis nichts Anderes). Noch ein Hinweis: Ich verwende auf der Festlagerseite nur C2 Lager, weil die Nocke so steif ist, daß die nicht biegt wie eine KW oder Getriebewelle. Da ist die C2 Führung besser zumal C3 N Lager so gut wie nicht erhältlich sind. Auf der Loslagerseite nehme ich C3 Lager, um eventuelle Fluchtfehler zu beseitigen. Das läuft problemfrei. Wenn jemand auf die Idee kommt unpaarige Köpfe mit Rockerboxen (S. Nummern) zu verbauen, geht das nur, wenn man beide Teile samt Nocken zusammenspannt und an der Nocke dreht. Die darf nicht rubbeln, sonst halten die Lager nicht lange, weil zu dünne Aussenringe (egal ob C2 oder C3)
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5239
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Nockenwelle steht über nach Zylinderkopftausch

Beitragvon Hiha » Mi Feb 12, 2020 12:03

Man sollte sich vor der Verwendung von 6005 N C2-Lagern an der Stelle aber dessen versichern, dass das Lager (auf der Kettenradseite!) nicht zu stramm auf der Welle sitzt. Ein halbes Hundertstel Übermaß der Welle reicht locker, IMHO sollte es keinesfalls mehr wie 1/100 sein.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3805
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Nockenwelle steht über nach Zylinderkopftausch

Beitragvon rei97 » Mi Feb 12, 2020 12:41

Also:
Auch das hab ich mal vermessen.
Wenn beim Nitrieren nichts schief gegangen ist, ist nach dem Prollieren der Durchmesser keine 5My dicker, als bei einer gebrauchten Nocke. Deshalb messe ich Nocken vor dem Lagerverbau IMMER nach und weis beim Aufpressen und beim Ergebnis, daß das Problem mit der Folge von Flakes nicht auftritt. Trotzdem danke Hans, für den Hinweis.
Es gibt halt bei einer Motorrestaurierungs etliche Fallstricke.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Hiha
5000+ Club
5000+ Club
Beiträge: 5239
Registriert: Mo Jun 02, 2003 6:23
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Nockenwelle steht über nach Zylinderkopftausch

Beitragvon Hiha » Mi Feb 12, 2020 13:38

Ich hatte bei nachträglich nitrierten Wellen an den Lagerzapfen teilweise plus 3/100mm. Wenn man da ein C2-Lager aufpresst, läuft es rauh...

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Mambu
XT-Forums-Guru
XT-Forums-Guru
Beiträge: 1215
Registriert: So Jun 01, 2003 10:55
Wohnort: Grießen

Re: Nockenwelle steht über nach Zylinderkopftausch

Beitragvon Mambu » Mi Feb 12, 2020 16:13

...bevor ich an den Nuten irgendetwas ändern würde, täte ich in jedem Fall mal die Position zu den Passhülsen bzw. Kipphebeln prüfen.
Zur Fertigung wurde der Kopf sicher über die Passhülsenbohrungen aufgespannt bzw. positioniert, ...auch zum Bearbeiten der NW-Bohrung nebst Nuten. Das erste was in den Guss eingebracht wird sind solche Aufspannhilfen. Ich meine auf den Fotos den Versatz auch an der M6er Bohrung hinter dem Lager sehen zu können, im Vergleich zu den anderen.
Man könnte die Nockenposition mit Touchierpaste prüfen, oder mal Kopf und Deckel kreuztauschen, dann sieht man ja einen etwaigen Versatz.

Herzliche Grüße
Mambu

Benutzeravatar
rei97
Fleißiger Forums-Guru
Fleißiger Forums-Guru
Beiträge: 3805
Registriert: So Jul 13, 2003 20:14
Wohnort: Denkendorf

Re: Nockenwelle steht über nach Zylinderkopftausch

Beitragvon rei97 » Mi Feb 12, 2020 20:05

Also:
@Hans, 3/100 ist definitiv zu viel. Nitrieren ist halt ne Kunst
Meine Messung erfolgte an prollierten Teilen.
Deshalb messe ich auch.
Wenn die Sitze zu blättrig sind, muss man halt länger prolliern, weil die Bläschen aus Kohlenstoff beim Nitrieren eben je nach Dauer entstehen.
Regards
Rei97


Zurück zu „Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ralle und 10 Gäste